Beeren

Himbeer Gusar: Beschreibung der Sorte, Anbau und Pflege, Bewertungen von Gärtnern

Pin
Send
Share
Send


Himbeeren sind die wohlriechendsten aller Gartenbeeren. Große und sehr saftige Früchte dieser Kultur gelten als gute Quelle für viele Vitamine und Mineralien und werden auch in der Volksmedizin häufig verwendet. Frühsommer-Himbeersorten, die mit einer Fülle süßer Beeren zufrieden sind, werden von den Sommerbewohnern besonders geschätzt. Eine dieser Sorten ist Gusar, eine großfruchtige frühreife Himbeersorte, die für den Anbau in ganz Russland geeignet ist.

Notenbeschreibung

Die Husarensorte ist eine umgestaltende Sorte früh reifer Himbeeren. Die Höhe der Büsche dieser Pflanze erreicht 2,5 m, und die Beeren sind groß und sehr dicht geformt. Die Form der Frucht ist länglich-konisch und die Farbe ähnelt einem Rubin. Der Geschmack ist typisch himbeersüß mit einer leichten Säure.

Der Husar-Himbeerbusch selbst ist groß, mittelgroß und sehr hoch. Diejenigen, die es auf ihrer Website gepflanzt haben, bemerken, dass die Sorte ihren Namen mit einem heldenhaften Artikel und Inflexibilität voll und ganz rechtfertigt. Trotz seiner Größe liegt es praktisch nicht unter starkem Wind und verbiegt sich nicht unter dem Gewicht von Beeren (die übrigens aus einem Busch von 3 kg oder mehr zunehmen!).

Die Wachstumskraft der Büsche ist ausgezeichnet. Der Busch ist nach dem vollständigen Schnitt von Herbst bis Mitte Juni ein anderthalb Meter üppiges Dickicht, das vollständig mit dunklen smaragdgrünen Blattspreiten und den ersten Blüten bedeckt ist. Die Stängel sind praktisch dornenfrei und es gibt nur wenige Triebe von den Wurzeln (nicht mehr als 10 Triebe pro Pflanze).

Die Sorte ist sehr resistent gegen das Einfrieren des Bodens, das Austrocknen und die Infektion mit viralen und anderen Infektionen.

Himbeere: eine Auswahl an Sorten (Video)

Fotogalerie





Vorteile der Sorte und ihre Nachteile

Bei Himbeeren Gusar kann die Beschreibung der Sorte viel über die Vor- und Nachteile dieser Pflanze aussagen. Die Hauptsache bei der Suche nach Vorteilen ist, jeden Absatz der Beschreibung aus praktischer Sicht zu betrachten:

  • Kleine Menge zuRehkitz-Nachkommen Erleichtert die Pflanzpflege und spart Platz auf der Baustelle. Dies schließt auch das völlige Fehlen von Dornen an den Stielen ein, was die Ernte- und Pflanzpflege in gewissem Maße behindert.
  • Hohe Ausbeute erreicht durch mehrere Fruchtwellen sowie den frühen Eintritt in die Fruchtbildung. Die Ernte reift auch in Gebieten mit widrigen klimatischen Bedingungen.
  • Beerendichte Husar hat sehr hohe Himbeeren, so dass sie ohne Angst über große Entfernungen transportiert werden können. Außerdem zerbröckeln sie praktisch nicht aus den Büschen, sodass Sie nicht täglich, sondern im Abstand von bis zu 4 Tagen ernten können.

Gleichzeitig unterscheidet sich die reparierende Himbeere Gusar von anderen Sorten durch ihre hervorragende Resistenz gegen Virus-, Pilz- und Bakterienkrankheiten, die Himbeeren betreffen.

Von den Nachteilen der Sorte ist laut Gärtnern und Verbrauchern nur der Geschmack von Beeren nicht süß genug. Sie eignen sich jedoch zum Trocknen, zur Herstellung von Marmeladen, Gelees und gedünsteten Früchten.

Daten und Regeln für das Pflanzen von Himbeeren Gusar

Trotz der Tatsache, dass empfohlen wird, Sorten im Herbst an einem festen Ort zu pflanzen, sollte das Pflanzen von Himbeeren Gusar im Frühjahr beginnen. Die Sache ist die Die Wurzeln dieser Sorte vertragen keine Vereisung der Wurzeln. die oft während des Frühlings auftauen. Die Pflanzzeit ist Anfang oder Mitte Mai (in den nördlichen Regionen - Anfang Juni), wenn sich der Boden erwärmt und bis zu einer Tiefe von mindestens 30 cm auftaut.

Da die Himbeersträucher von Husar sehr groß sind und für ein normales Wachstum eine große Menge an Nährstoffen benötigen, sollte das Pflanzschema wie folgt aussehen: zwischen Pflanzen in einer Reihe - mindestens 80 cm, zwischen Reihen - mindestens 100 cm.

Landegruben müssen im Herbst vorbereitet werden. Ihre Größe überschreitet normalerweise 50 x 50 cm und eine Tiefe von 55 cm nicht. Der Boden der Pflanzgruben ist mit Pflanzenresten und halbverrottetem Mist gefüllt, und eine Schicht fruchtbaren Bodens von mindestens 30 cm wird darüber gegossen. Während des Winters wird sich die Erde leicht absetzen, und im Frühjahr werden Sämlinge in die Gruben gelegt und füllen die Löcher bis zum Rand mit Erde unter Zusatz von Humus.

Landungspflege

Himbeere Gusar ist ein klassischer Vertreter seiner Familie (angepasst an die Tatsache, dass die Sorte repariert wird), Daher enthält die Liste der landwirtschaftlichen Tätigkeiten für die normale Entwicklung des Busches und der Fruchtbildung:

  • reichlich und regelmäßig im Sommer gießen;
  • Top Dressing im Frühling und Sommer;
  • Büsche beschneiden, um mehr Blumen und Früchte zu bilden;
  • Schutz vor Schädlingen und Krankheiten.

Verwenden Sie zur Bewässerung abgesetztes Wasser, das mindestens 12 Stunden in der Luft war. Dies schützt die Wurzeln von Himbeeren vor extremen Temperaturen. Die unter einen Busch gegossene Wassermenge beträgt 7-9 Liter. Bewässerung muss an der Wurzel sein!

Mit dem Einsetzen des warmen Wetters und dem Wachstum neuer Blätter beginnen sie zu fressen. Die erste sollte vollständig aus organischer Substanz bestehen - Infusion von Königskerze oder Hühnerkot. Nach dem Auftauen des Bodens kann auch verrotteter Mist (ein Eimer unter einem Busch) in die obere Schicht eingebracht werden. Mit Beginn der Blüte wird die Düngung wiederholt, aber der Infusion von organischen Stoffen werden Kalium- und Phosphordünger zugesetzt (jeweils 10 g pro 10 l Infusion). Im Herbst wird ein solcher Top-Dressing bei Bedarf wiederholt. Zusätzlich werden die Gänge im Sommer mit Holzasche bestreut (nicht mehr als 0,5 Liter Dosen pro Quadratmeter).

Im Gegensatz zu anderen Reparatursorten, die vor dem Winter vollständig geschnitten wurden, benötigt Himbeeren Gusar kein solches Verfahren. Im Frühjahr müssen Sie die Stängel des letzten Jahres sorgfältig untersuchen, die stärksten davon belassen und die trockenen und schwachen Stängel schneiden, ohne Stümpfe zu hinterlassen. Eine Voraussetzung - 5-6 neue Triebe lassen, um den Busch zu verjüngen.

Der erste Zuschnitt erfolgt Mitte Juni. Gleichzeitig werden alle Stängel, die eine Höhe von eineinhalb Metern erreicht haben, um 35-50 cm gekürzt, so dass die Stängel einen Meter hoch bleiben. Dies trägt zur Umverteilung der Nährstoffe von den Stielen auf die Blütenknospen bei, was die Produktivität erhöht. Bis Mitte Juli wird eine zweite Verkürzung durchgeführt. Diesmal werden die Hauptstiele nicht berührt, aber die Seitentriebe werden um 10-15 cm gekürzt.

Schädlinge von Himbeer-Husaren und Schutzmaßnahmen gegen sie

Reparatur-Himbeeren sind nicht seltener mit Krankheiten und Schädlingen infiziert als gewöhnliche Himbeeren und tragen einmal pro Saison Früchte. Um Ernteverluste zu vermeiden und die Pflanzung aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, sie zu erkennen und in kurzer Zeit zu zerstören.

Stamm Himbeerfliege

Der erste Schädling, der sich auf den Stielen von Himbeeren Husar niederlassen kann, ist eine Stängelfliege. Dieses kleine Insekt legt Larven auf die Spitzen junger Stängel und beißt in die Dicke nicht verholzter Zweige, was zu deren Austrocknung und zum Tod führt.

Es gibt zwei Möglichkeiten, um das Verderben von Trieben zu verhindern:

  • Suche und manuelle Sammlung von Larven;
  • Verarbeitung von Büschen mit Aktellik-Lösung.

Die zweite Methode kann zur Vorbeugung angewendet werden, jedoch nur vor der Blüte von Himbeeren.

Himbeergallenmücke (Sprossgallenmücke)

Dieser Schädling lebt in den oberen Schichten des Bodens. Larven, die im Frühjahr mit dem Einsetzen der Hitze verschoben wurden, beginnen ihre Bewegung über die Himbeertriebe und nagen an Passagen unter ihrer Rinde. Sie können den Schädling an rissigen Abschnitten der Rinde im unteren Teil der Stängel erkennen.

Leider, Es ist unmöglich, Himbeergallenmücke mit chemischen Mitteln zu zerstören. Der Schädling kann nur gereinigt werden, indem der infizierte Busch (mit einem Erdklumpen) vollständig von der Himbeere entfernt und anschließend verbrannt wird. Sie können Ihren Garten nur vor dem Auftreten des Schädlings schützen, indem Sie ein völlig gesundes Pflanzenmaterial wählen.

Himbeerkäfer

Der Schädling wird im Frühsommer aktiviert und schädigt Blattspreiten und Knospen von Himbeersträuchern. Dieser Schädling kann durch auffällige "Löcher" in den Blattspreiten und das Fehlen von Eierstöcken trotz der reichlichen Blüte erkannt werden.

Um den Schädling zu zerstören, wird der Boden in Himbeeren regelmäßig gelockert und die Unkrautvegetation in der Nähe der Büsche von Kulturpflanzen zerstört. Die gleichen Maßnahmen verhindern, dass der Käfer Angriffe landet. Zusätzlich kann vor der Blüte mit Actellic Büschen behandelt werden.

Wir bieten Ihnen auch an, sich mit der Technologie der richtigen Vermehrung von Himbeeren vertraut zu machen.





Bewertungen auf Himbeer Husaren

Fast alle Bewertungen von Himbeer-Husaren sind positiv. Folgende Eigenschaften werden von Gärtnern besonders geschätzt:

  • Unprätentiösität und Leichtigkeit der Kultivierung;
  • ausgezeichneter Ertrag und hochwertige Beeren;
  • gute Frostbeständigkeit;
  • Hervorragende Resistenz gegen die meisten Himbeerkrankheiten, einschließlich Fäulnis und Fleckenbildung.

Wie man Himbeeren pflanzt (Video)

Im Allgemeinen ist diese Sorte von Remont-Himbeeren in vielerlei Hinsicht im Vergleich zu ihren "Kongeneren" günstig. Es ist ziemlich einfach, großformatiges Himbeer-Gusar auf Ihrer Website anzubauen. Dazu reicht es aus, einige einfache Regeln für die Implementierung zu beachten, die oben beschrieben wurden.

Pin
Send
Share
Send